Vertriebstipp 17 Mitarbeiterorientierung vor Kundenorientierung

Unser Vertriebstipp jetzt auch als Video:

Was hat für Sie Vorrang: Kundenorientierung oder Mitarbeiterorientierung? Kundenorientierung ist und bleibt DER Erfolgsfaktor in Ihrem Unternehmen! Aber wie kommen wir dahin, dass sich Ihre Mitarbeiter kundenorientiert verhalten?

Das klappt nicht auf Anordnung! Ihre Mitarbeiter müssen Kundenorientierung „leben“! Und schon reden wir hier nicht mehr über ein Vertriebs-, sondern ein Führungsthema! Und über eine Frage der Unternehmenskultur! Ich behaupte, dass Ihre Mitarbeiter Kundenorientierung nicht leben können, wenn sie diese nicht im eigenen Unternehmen verspüren!

 

Kundenorientierung durch Mitarbeiterorientierung vermitteln

Was meine ich damit? Kundenorientierung heißt, sich für den Anderen zu interessieren und sich für ihn zu engagieren!

Wenn Ihre Mitarbeiter dies im eigenen Unternehmen nicht auch von Kollegen und besonders seitens ihrer Vorgesetzten erfahren, dann wird Kundenorientierung in Ihrem Haus immer eine Baustelle bleiben! Vernachlässigen Sie deshalb die Mitarbeiterorientierung nicht. Beherzigen Sie diese zwei Tipps in Bezug auf Kundenorientierung und Mitarbeiterorientierung:

  • 1.) Behandeln Sie als Vorgesetzter Ihre Mitarbeiter wie Kunden! Interessieren Sie sich für sie! Unterstützen Sie sie! Führen Sie sie zu Erfolgen!
  • 2.) Entwickeln Sie in Ihrem Haus eine Kultur, dass jeder Mitarbeiter und jede Abteilung „interne Kunden“ hat! Plötzlich hat auch die Produktion, haben auch administrative Bereiche einen Kunden, der zufrieden gestellt werden muss!

Denken Sie immer daran: nur begeisterte Mitarbeiter können auch Kunden begeistern!

Hier zusätzliche Informationen abfordern!

Zurück