Slider Bild

Demotivation von Verkäufern / Praxisfall

Viele Unternehmen sind sich gar nicht darüber im Klaren, mit was sie eigentlich ihre eigentlich hochmotivierten Verkäufer demotivieren!

Bei einem Geschäftspartner von mir wurden kürzlich die Reiserichtlinien umgestellt.

So dürfen Flüge nicht mehr kurzfristig gebucht werden. Taxis sind nicht mehr selbstverständlich. Reisekostenbudgets werden peinlich überwacht.

Ergebnis: Verkäufer empfinden die Vorgehensweise des Arbeitgebers als Mißtrauensbeweis. Sie lassen ihn auflaufen, indem sie „Dienst nach Vorschrift“ machen. Ist das Budget des 2. Quartals schon per Ende Mai ausgeschöpft, werden keine Kundentermine mehr gemacht, obwohl diese an sich sinnvoll sind oder sogar vom Kunden gewünscht werden.

Hier siegt wieder einmal Administrationsdenken über Mitarbeiterorientierung. Und damit auch über Kundenorientierung!

Zurück zur Übersicht