Slider Bild

Wie oft holen Sie vom Kunden Feedback ein?

Wissen Sie eigentlich, wie Ihr Kunde das Verkaufsgespräch durch Ihre Verkäufer erlebt?

Wäre es nicht sinnvoll, Sie würden direkte Feedbacks einholen, in denen Sie erfahren, wie Ihr Kunde Ihren Mitarbeiter bzgl. dessen Gesprächsvorbereitung und -durchführung sowie der Nachbearbeitung erlebt hat?

„Was können wir besser machen?“ Das ist eine immer wieder wichtige Frage, die die betroffenen Mitarbeiter selbst kaum stellen.

Mein Tipp: erarbeiten Sie Kriterien, für welche Gespräche bei welchen Kunden Sie durch wen Kundenfeedback einholen! Und was bei diesem Nachkontakt gefragt werden soll! Und wie Sie mit den Erkenntnissen umgehen wollen!

Allein eine gut durchgeführte Kundenbefragung signalisiert dem Kunden, dass er ernst genommen wird und Sie als Unternehmen professionell daran arbeiten, sich immer weiter verbessern zu wollen!

Unprofessionell fand ich selbst übrigens eine an mir durchgeführte Befragung durch eine große Telefongesellschaft. Ich hatte eine sehr mangelhafte Beratung genossen und dies in meiner anschließenden Online-Beurteilung drastisch und ausführlich dokumentiert. Nach ein paar Tagen rief mich eine freundliche Mitarbeiterin an und fragte nach, warum ich denn so unzufrieden gewesen sei. So nett der Anruf auch war, aber sie konnte ich meine online festgehaltenen Notizen nicht einsehen, so dass ich alles noch einmal erzählen musste. Hier gibt’s Optimierungspotenzial …

Zurück zur Übersicht